schliessen

Ihre Breast Care Nurse als persönliche Begleiterin

Ich bin für Sie da

Die Diagnose Brustkrebs – die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen – trifft einen völlig unvorbereitet. Sie stürzt die Betroffenen und ihre Angehörigen in Unsicherheit und Ängste. In dieser Situation ist eine verständnisvolle und fachlich kompetente Begleitung wichtig.

Als Breast Care Nurse begleite ich Sie während aller Stationen von der Diagnose bis zum Abschluss Ihrer Therapie. Während des gesamten Behandlungsprozesses stehe ich Ihnen und Ihren Angehörigen zur Seite.

Ihre Fragen und Anliegen können wir in einem vertrauensvollen Rahmen besprechen. Sie können mich täglich von 9.00 bis 15.00 Uhr telefonisch oder per E-Mail erreichen. Auch nach abgeschlossenen Therapien stehe ich für Gespräche und Beratungen zur Verfügung.

Nadine Reemts
Ihre Breast Care Nurse

Nadine Reemts, Ihre Breast Care Nurse

Nadine Reemts
Tel. +41 79 851 11 82
nreemts@klinikbethanien.ch

Ich bin diplomierte Pflegefachfrau mit langjähriger Berufserfahrung in der Onkologie sowie einer zusätzlichen Spezialisierung im Bereich Brustkrebserkrankungen. In dieser Funktion als Breast Care Nurse arbeite ich eng mit allen am Behandlungsprozess beteiligten Fachexperten zusammen.

Aufgaben der Breast Care Nurse

Ich stehe Ihnen und Ihren Angehörigen als Bezugs-und Ansprechperson bei folgenden Anliegen beratend zur Seite:

  • Begleitung von der Diagnose über die Therapie bis zur Nachsorge.
  • Teilnahme an Erstdiagnosegesprächen und am wöchentlichen Tumorboard.
  • Koordination von Terminen.
  • Vermittlung von interdisziplinären Diensten wie Physiotherapie, Psycho-Onkologie, Krebsliga, Sanitätshäusern, genetischer Erstberatung, dem Kompetenzzentrum Palliative Care Spital Zollikerberg und wenn nötig auch palliativen Diensten (Onko-Spitex, Onko Plus).
  • Beratung bei der Auswahl und Handhabung von Brustprothesen und Haarersatz.
  • Informationen über den Ablauf von Chemotherapie, Bestrahlung, Antihormontherapie und anderen Behandlungen.
  • Beratung und Information über mögliche Nebenwirkungen der Therapie wie Haarverlust, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Geschmacksveränderungen.
  • Individuelle Abgabe von Informationsmaterial und Empfehlungen.
  • Unterstützung bei Themen wie Körperbildveränderungen, Partnerschaft, Kommunikation mit Kindern und vielem mehr.
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen an der Behandlung beteiligten Personen und Institutionen.